Garagenwinzer Nikolai

Garagenwinzer Nikolai

Alles ist anders, denn Nikolai sucht keine Aufmerksamkeit, sondern lässt seinen Wein sprechen. Das seine Magnums bei Edelweinversteigerungen in Zürich z.B. nach Hongkong zu Preisen verkauft wurden und werden die jenseits liegen, ist Fakt. Sein günstigster Wein in Österreich kostet 126 Euro. In der Schweiz 145 Schweizer Franken alles normal. Ebenso das fast alles vorab ausverkauft ist. Das wir von Georgs Salon  eine ganz kleine Zuteilung erhielten verdanken wir dem Team der Zeitung der Weinbau.  Nikolai zu beschreiben ist fast unmöglich er begann als völlig Branchenfremder mit dem Ziel den weltbesten Merlot zu erzeugen. Alleine der Gedanke, dass sich ein Laie solches Ziel setzt klingt etwas krank. Nikolai bereiste die ganz großen der Weinwelt studierte deren Wege und kaufte einen Weingarten am Eichkogel bei Gumpoldskirchen. Setzte das weltbeste Rebmaterial holte sich Experten und produzierte. Wie vor hundert Jahren oder heute noch wie die großen von Bordeaux - Zeit ist alles. Eingriffe gibt es nicht.

Bei seinen Weingarten steht dominant ein römischer Grabstein.  Stellt dieser  nur einen Weinbezug mit dieser besonderen uralten Weinregion dar, tönt über allen ein Hauch der Musik von Vivaldi. Mit Marketing oder Sonstigen hat das nichts zu tun, sondern um eine für Mensch und Pflanzen stressfrei Ruhezone in Harmonie zu bilden. Auch in der Vinifizierung, das in diesem Fall ein Falscher Ausdruck ist, wird nach der Pressung und Gärung nichts mehr gemacht. Einfach werden lassen. Der Wein spricht selbst, wann er gezogen werden muss. Dies geschieht dann wenn die Hefen ihre Arbeit eingestellt haben - irgendwann - der Zeitpunkt ist nicht definierbar. Über allem herrscht Ruhe und Harmonie wie im Weingarten. Extreme Sauberkeit und die Aufmerksamkeit für jede einzelne Beere ist alles. Deshalb hat Nikolai nur 1,2 Hektar Weingarten, eine winzige Fläche. Nur: jede einzelne Traube muss gerade Lotrecht gewachsen sein.  Ist der Traubenstiel gebogen kommt sie weg, weil das bereits den Saftstrom in der Traube  und deren Ernährung in einem Mikrobereich stört. Nikolai setzt für seine Weingartenpflege in etwa die gleiche Zeit oder mehr ein, als mancher für 20 Hektar. 

Wie kam er ein Ahnungsloser in den Weltmarkt der Großen? Kosten lassen - das war es - der Wein hat mit Weinexperten gesprochen.

126 Euro eine Flasche Wein mit Bestellungen aus aller Welt, aber meistens bekommen Käufer nie die Menge sie gerne hätten. Die Flasche mit einer Ausstattung mit Echt Gold bezogenem Emblem  - und wenn man sie zum Dekantieren ausgießt ertönt ein Hauch der Musik von Vivaldi. Es klingt nach Marketing, aber Nikolai sieht in der zarten Musik den Hauch seines Weinbergs und seiner Gefühlswelt.  Die Ausstattung mit Kistchen aus einer exklusiven Schreiner Werkstatt - bilden aus seiner Sicht das Bett für etwas Besonderes aus der Natur das zu ehren ist.

Nikolai stellt einen eigenen Kosmos dar - sein Weg, seine Qualität - der Erfolg ohne Medien, Journalisten oder Präsentationen, sondern still weltweite tatsächliche Weinexperten kosten zu lassen und den Rest machte sein Wein,  ob man es glaubt oder nicht. 

Eine Kleinigkeit: sein Weingarten liegt im Naturschutzgebiet des Eichkogel der durch die Thermenlinie bedintgt eine wesentlich höhere Bodentemperatur als dem Breitengrad gemäß aufweist. Hier ist Flora und Fauna des Südens beheimatet. Geht man den Hang zu seinem Weinberg hinauf - ein verwachsenen Fußweg - findet sich genau bei seinem Weingarten ein gepflastertes Straßenstück mit Steinbegrenzungen. Wie alt diese sein kann konnte bisher niemand sagen.

Österreich
Niederösterreich
Garagenwinzer Nikolai

Saturio 2016

128,00 €/Fl.
inkl. MwSt.
Österreich
Niederösterreich
Garagenwinzer Nikolai

Saturio 2016

Info
Bild
Weindaten

Eine Beschreibung zu diesen Wein gehörend zur Weltelite mit internationalen Expertenbewertungen von sagenhaften 19,5 Punkten von 20, hat uns Sepp Baldrian (Herrausgeber "Der Weinbau" und Internationaler Verkoster) zukommen lassen.

Gleich anders: Georg hat mich gebeten den Saturio zu beschreiben, nach über 30 Jahre in aller Welt verkosten und beschreiben, müsste es doch möglich sein den Saturio gerecht zu werden. Man dekantiert - man kostet - man versucht den Eindruck mit Worten gerecht zu werden und schreibt das nieder was die Papillaren erkennen, probiert das noch einmal und schmeißt die Notizen weg weil sie nicht den besonderen Eindruck wiedergeben ... Lesen sie mehr in den Details.

Winzer:

Garagenwinzer Nikolai

Land:

Österreich

Anbaugebiet:

Thermenregion

Rebsorten:

Merlot

Jahrgang:

2016

Geschmack:

trocken

Alkoholgehalt:

Säure:

Restzucker:

Füllmenge:

0,75
Bitte melden Sie sich an, um das Produkt zur Merkliste hinzuzufügen.

Abbonieren Sie unseren Newsletter